FDP, da bläst sie wieder!

Wochenlang nur schlechte Nachrichten von der FDP. Die völlig von Idealismus befreite “Spaßpartei” kam angesichts schlechter Nachrichten aus der Innen- und Außenpolitik und ihrem Mangel an grundlegenden Gegenkonzepten für die globalen Problemstellungen in den Sog nach unten. Abgetaucht, wie Moby Dick. Und ist man einmal vom Ringen um die 5 %-Hürde betroffen, sorgt allein schon die Masse medialer Aufbereitung für eine Verstärkung dieses Sogs.
Ob das gerechtfertigt ist, wage ich zu bezweifeln, obwohl mir wirklich nicht viel an der FDP liegt. Ich mutiere doch nicht aus reiner Abneigung zu Käptn Ahab.

Und nun hat der Herr Rösler alles eine Karte gesetzt: trotz Maulkorb von Fr. Merkel höchstpersönlich hat er das gesagt, was sie alle denken. Griechenland ist bankrott und da hilft nur noch die Insolvenz. Meuterei auf der Bounty.

Das schafft Volksnähe, das befriedet den Stammtisch, wahlweise auch die Kajüte. Oder es heizt die Stimmung gerade da an. Was auch immer der Fall ist, es ist ein Buhlen um die Gunst der (Wähler-)Stimme auf der Straße (oder in der Kajüte), sei es nun gegenüber der Kanzlerin unerhört oder nicht.

Und siehe da, schwupps! – springt die FDP, so mir nichts, dir nichts im Deutschland-Trend über die 5 %. Wal, da bläst er. Wieder.

Jetzt könnte ich mich über Moby Dick aufregen. Tu ich aber nicht. Wer hat die Jagd auf diesen Wal denn überhaupt inszeniert? Richtig. Käptn Ahab und seine Mannschaft von Losern. Wenn nämlich letztere nicht so hörig wären, könnte Ahab befehlen, was er wollte, er könnte mit seinem Holzbein auf die Planken stampfen – es hätte keinen Sinn. Stell dir vor, es ist Walfang, und keiner harpuniert mit.

Aber nein: jede (Stammtisch-)”Wahrheit” braucht einen, der sich nicht zu schade dafür ist, sie rauszuproleten. Rösler und seine FDP sprechen es endlich aus (Griechenland ist bankrott) und 2 % der Wähler finden das sooo mutig. Ganz wie auf der Pequod. Nur, daß das Ende der Pequod deren Untergang auf hoher See ist – gerammt von einem bösartigen weißen Wal. Freu dich nicht zu früh, FDP. Das Spiel mit dem Stammtisch ist eines mit gezinkten Karten. Oder gebrochener Harpune, in der Logik Moby Dicks gesprochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 31 Followern an

%d Bloggern gefällt das: