Kopftuch muslimischer Schülerin angezündet: Jubel im web.de-Forum

Mitschülerinnen einer 15-jährigen Muslimin haben dieser das Kopftuch angezündet. Den Artikel dazu findet man auf web.de nicht mehr, das sogenannte „Forum“ ist nach wie vor erreichbar.

Erschreckend gleich das erste Posting, aber noch viel erschreckender ist die breite Zustimmung, die diese nationalistische und kriminelle Meldung erhält: 88 User halten den Daumen hoch, lediglich 18 halten den Daumen runter (Stand: 12.25 Uhr, 03.10.2009).

20091004kopftuch01

Daß das Verhältnis 88 : 18 zufälligerweise gewissen Zahlencodes aus der Neo-Nazi-Szene enthält, ist verschmerzbar, denn wie gesagt: das ist Zufall. Daß es aber prozentual eine Zustimmung von 83 % der web.de-Forennutzer darstellt (17 % lehnen die Meinung ab), stellt schon eine weniger zufällige Verbindung zur alltäglichen Nazi-Denke dar.

Da wird eine Schülerin bedroht und angegriffen und schuld ist für den User AlRich – und was das eigentliche Problem ist: für 83 % der Forenuser auf web.de – das Kopftuch. 83 % der web.de-Forenuser sehen diese Gewalttat also als zwangläufige Folge des Tragens eines Kopftuches.

Dabei ist weniger die Frage, ob das ursprünglich (nazi-)ideologisch motiviert war. Tatsache ist, daß es in die Mitte jener Bühne gezerrt wird, auf der die neue Fermdenfeindichkeit aufgeführt wird – eine Fremdenfeindlichkeit, die sich in bestimmten Kreisen einer breiten Zustimmung erfreut, z.B. im „Forum“ auf web.de.

Die Sache ist völlig klar: dieser Vorfall stellt mindestens einen Akt der Nötigung und Bedrohung sowie Sachbeschädigung dar. Ob da eine rechtsextremistischer Hintergrund besteht, wird noch zu klären sein, aber darauf kommt es nicht mehr an. Selbst wenn dem nämlich nicht so sein sollte, ist die Medlung im rechtsextremen Lager bereits angekommen und wird dort dazu benutzt, völlig sinnfreie Scheindiskussionen um eine angebliche Berechtigung der Tat anzuleiern.

Ich kann nur widerholt sagen: Wehret den Anfängen und an die Adresse von web.de: PFUI, FORENAUFSICHT!

EDIT:

ich poste mal ein paar weitere Beiträge, die ich nach kurzer Zeit gefunden habe. Nur so als Einblick:

20091004kopftuch05b

20091004kopftuch08b

20091004kopftuch13b

20091004kopftuch15b

usw. usw. usw.

Übrigens alles von verschiedenen Usern. Die Braunen organisieren sich…und haben zumindest in den Foren von web.de die Überhand gewonnen.

Advertisements

10 Antworten

  1. Das liest sich in der Tat sehr schlimm! Ich frag mich aber gerade, ob zu 83% Vollidioten das web.de-Forum nutzen, um ihre braune Meinung zu verbreiten und dadurch so ein Bild entsteht?

    • Es ist sicher wahr:

      ernstzunehmen ist das „Forum“ auf web.de nicht, deshalb dürften dort auch eher Dumpfbacken unterwegs sein. Es gibt aber nicht nur Leute, die dort posten, sondern einfach auch welche, die so mitlesen. Und auch, wenn das nicht viele sind und sich nur ein Teil dieser „Mitleser“ von dieser Art Meinungsmache beeinflussen läßt, ist das doch ein voller Erfolg für die rechtsextreme Szene.

      Und die Tatsache, daß beim ersten Posting (also das Posting, das wahrscheinlich am meisten gelesen und bewertet wird) 88 Leute die Meinung unterstützt haben, daß das Kopftuch das Problem war (und nicht die Zündlerinnen), ist schon schlimm, denn das waren sicher nicht nur die Mitglieder der NPD. Ich habe die Befürchtung, daß diese Meinung z.T. am rechten Rand der Mitte angekommen ist.

  2. Ich bin schon lange darüber entsetzt, was im Forum von GMX bzw. WEB.DE (ist ja ein und das selbe Forum) alles geschrieben wird. Rechtsradikale Meinungen scheinen dort keine Ausnahme sondern der Mainstream zu sein. Die Forenaufsicht geht, wenn überhaupt, nur halbherzig dagegen vor.

    Man kann schon im Voraus vorhersagen, für welche Meinungen viele Däumchen nach oben verteilt werden: Ausländer raus, Juden sollen den Mund halten, die 68er-Generation ist Schuld an der Jugendgewalt, der Rechtsstaat ist Mist und es sollten Selbstjustiz und Folter eingeführt werden, usw. usw…

    Sobald ein Beitrag zum Thema Jugendgewalt kommt, lautet der Tenor entweder „es waren Migranten – also Ausländer raus!“ (selbst wenn es in Wirklichkeit Deutsche waren) oder er lautet: „Die Jugend muss härter angefasst werden, Drill, Zucht und Ordnung“. Bei Verbrechern wie Kinderschändern wird gerne Selbst- und Lynchjustiz gefordert – die rechtsstaatliche Justiz scheint einen Dreck wert zu sein. Die Foltermethoden, die dort beschrieben werden, könnten einem grausamen Horrorroman entspringen.

    Da frage ich mich, in welchem geistigen Zustand viele der User sind, die Kommentare im Forum von GMX/WEB.DE hinterlassen!

    Überhaupt ist die Gängige Auffassung, dass unser Staat vollkommen verdorben und verrottet ist, dass wir alle nur Betrogen werden, alle „Systempolitiker der BRDDR“ (Achtung, Nazivokabular) Verbrecher sind, die man ruhig hinrichten kann. Der Rechtsstaat und Demokratie bedeuten vielen Usern dort rein gar nichts.

    Und GMX/WEB.DE provozieren solche Meinungsäußerungen, indem bevorzugt Meldungen zu Ausländern/Migranten, dem Zentralrat der Juden und Schwerverbrechern wie z.B. Kinderschändern veröffentlicht werden.

    Klar, viele Diskutanten bedeuten viele Klicks, also Geldverdienen. Aber auf diese Art…? Die Forenregeln sagen zwar aus, dass menschenverachtende etc. Meinungen nicht geduldet werden – aber in der Realität sieht das anders aus.

    Ich kann mich noch an einen User erinnern, dessen Username eine Verhöhnung des schwarzen thüringer CDU-Politikers Zeca Schall war. Der durfte ungehindert zu 100% NPD-Propaganda absondern. Nun gut, es wurden einige seiner Beiträge gesperrt – aber es dauerte ewig, bis der User gänzlich gesperrt wurde. Der menschenverachtende Username schien jedenfalls kein Sperrungsgrund zu sein.

    Ich bin entsetzt, was in besagtem Forum an Menschenverachtung, rechtsradikaler Gesinnung, Verachtung des Rechtsstaates und vieles mehr gezeigt wird. Ich habe meine GMX-E-Mailadresse stillgelegt und werde mich in Zukunft von der United Internet AG fernhalten…

  3. Vielen Dank für diesen ausführlichen Kommentar!

    Es scheint zum Glück noch andere Menschen zu stören, was bei web.de abgeht. Wichtig ist, daß das Thema wichtig bleibt: sowas ist ernstzunehmenm GERADE WEIL es das „Allerweltsforum“ von web.de ist. Weil da ein ungeheuerer Traffic ist und wenn dann derartige Kommentare ungelöscht stehen bleiben, haben sie eine Wirkung auf die Mitleser. Wenn das dann noch arbeitslose junge Menschen ohne Aussicht auf Job sind, kann man sich ausmalen, was welche schlüsse die daraus ziehen.

    Nicht allein durch die Beiträge im sog. „Forum“ von web.de, aber durch die Medienpräsenz der eingeredeten Infiltration Deutschlands durch Migranten doch schon eher.

    • Etwas spät möchte ich hierauf auch noch antworten. Ihr habt Recht, es ist wirklich schlimm und es stört mich auch, dass so viele ihre menschenverachtende Meinung herausposaunen können, ohne dass entsprechende Erwiderungen von Seiten der Andersdenkenden folgen.
      In mir gibt es nur auch immer den ersten Impuls, mich mit so etwas gar nicht zu belasten und mir daher sowas gar nicht erst durchzulesen. Ich will nicht glauben, dass die Welt voll von fehlgeleiteten Menschen ist.

      • Zitat Kätzchen: „In mir gibt es nur auch immer den ersten Impuls, mich mit so etwas gar nicht zu belasten und mir daher sowas gar nicht erst durchzulesen.“

        Ein sehr guter Impuls, Kätzchen… Wenn man sich genanntes Forum durchliest, könnte man wirklich auf die Idee kommen, dass unser Land zu ca. 90% aus Vollhonks und Schwachmaten besteht…

  4. Und natürlich wurde der Bericht dazu auch im berühmt-berüchtigten Forum von WEB.DE veröffentlicht und zieht u.a. mal wieder das braune Klientel an – wie man z.B. im Beitrag des Users „Zivil“ sehen kann… http://meinungen.web.de/forum-webde/post/7001075?sp=14

    Und so etwas bleibt dort nicht nur stehen, nein – es erntet auch weitaus mehr Daumen nach oben als nach unten…

    • Kannst gerne nochmal in den anderen Artikel posten!

      Ich hab natürlich auch auf web.de geschaut und nach 2 Seiten entschieden, nicht weiter zu lesen. Zu groß ist die Versuchung, auf die Diskussion einzusteigen, aber genau das will web.de ja und genau deshalb platzieren die auch mehr oder weniger subtil rechtspopulistisch aufbereitbare Themen. D.h., egal, ob man dort dafür oder dagegen diskutiert, man stützt diese Art des Schmierenjournalismus.

      Und überzeugen kann man braungesinnte Leute eh nicht, da sie ja ein Feindbild brauchen. So traurig es ist, aber es scheint zu stimmen: die einzige Möglichkeit, sie vor dem Abdriften in Extremismus zu schützen, ist, ihnen was zu fressen zu geben.

      • Ja, das stimme ich hundertprozentig mit dir überein!

        Die Versuchung, in die Diskussion einzusteigen, kenne ich von mir selber. Habe das ja ein paar Monate lang selber getan. Aber am Ende hat es mich nur Nerven gekostet – und das ist das WEB.DE-Proletenforum nun wirklich nicht wert. Genau wie du schreibst, überzeugen kann man die Braunen eh nicht…

        Sie drehen einem höchstens noch das eigene Wort im Munde um und beschimpfen einen für Sachen, die man so nie gesagt hat. Da habe ich dann nie gewusst, ob sie wirklich so dumm sind und meine eigentlich klaren Inhalte missverstehen, oder ob sie mich nur provozieren wollten…

  5. Ups, sorry, falsche Stelle… Sollte eigentlich zum Prozessauftakt-Artikel…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: