Prozeßauftakt gegen den Mörder Marwa el-Sherbinis

marwa

Wohin der blinde Kopftuch-Haß führt:

tagesschau.de: Prozeßauftakt gegen den Mörder Marwa el-Sherbinis


Reaktionen im Ausland

Und weiter wird über Kopftücher polemisiert. Um dem rechten Spektrum nicht einen Zentimeter Boden zu überlassen, werde ich hier keine Links posten. Das ist auch (leider) nicht nötig, denn die Zeitungen und vor allem das Internet sind voll von Sarrazin und all jenen, die sich gegen „Kopftuchmädchen“-produzierende Türken aussprechen.

An den Beschimpfungen, die der Mörder in der dem Prozeß vorangegangenen Situation dem Opfer entgegengeworfen hat, wird deutlich, wie simpel und gleichzeitig grausam effektiv die Argumentationskette von Nazis ist und wie sehr sie der Argumentation Sarrazins ähnelt: Kopftuch = Islamist = Terrorist. Das ist so dumm, das wird der Mörder selbst nicht geglaubt haben.

Vielmehr dürfte er sich seines Irrtums voll bewußt gewesen sein – er hat lediglich ein Ventil gebraucht. Daß Sarrazin sich erst nach der Tat derart geäußert hat, tut nichts zur Sache. Die Verteufelung des Kopftuchs ist einer der großen populistischen Irrwege unserer Gesellschaft und jegliche Beteiligung daran seitens in der Öffentlichkeit stehender Menschen (wie Sarrazin) ist höchst verantwortungslos.

Angesichts der Tatsache, daß verdammt viele Leute auf der Suche nach einem Ventil sind, ergraut es mir vor der explosiven Wirkung, die die Äußerungen Sarrazins haben können. Wir hier keinen Zusammenhang sieht, ist blind.

Advertisements

5 Antworten

  1. In der Titanic steht im Moment folgendes (frei zitiert):

    Das Kopftuch soll ja verhindern, dass Frauen zuviel sexuelle Reize versprühen. Man kann sagen was man will: es funktioniert.

    Es grüßt Dein Spalter von der Volksfront für Judäa 🙂

    • So ein Schwachsinn – und noch dazu frauen- und kopftuchträgerinnenfeindlich! Wenn ich nicht wüsste, dass das (angeblich) aus der Titanic stammt würde ich sagen, das ist auch schon bräunlich eingefärbt.

      Die Motivation, als Muslima ein Kopftuch zu tragen ist sicher sehr vielfältig und lässt sich gewiss nicht derart reduzieren. Und so ein blöder Witz ist an der Stelle schlichtweg fehl am Platz.

  2. Jetzt hier noch einmal an richtiger Stelle…:

    Und natürlich wurde der Bericht dazu auch im berühmt-berüchtigten Forum von WEB.DE veröffentlicht und zieht u.a. mal wieder das braune Klientel an – wie man z.B. im Beitrag des Users „Zivil“ sehen kann… http://meinungen.web.de/forum-webde/post/7001075?sp=14

    Und so etwas bleibt dort nicht nur stehen, nein – es erntet auch weitaus mehr Daumen nach oben als nach unten…

  3. Das Kopftuch ist natürlich nur ein Symbol. Viele machen daran ihre ganzen Ängste und Zweifel, die sie dem Islam gegenüber mit sich tragen fest.

    Wir brauchen ganz dringend Auklärungsarbeit über den Islam! Das Meinungsbild in unserer Gesellschaft beruht zum großen Teil auf Irrtümern und falschen Vorstellungen.
    Ich bin zum Glück schon in den Genuss gekommen, verschiedene Vorträge über den Koran einerseits und auch über Islamismus andererseits zu hören und kann sagen, dass es in mir Ängste und falsche Vorstellungen abgebaut hat.

  4. So ein Schwachsinn der Bericht. Das war wohl ein Türke oder so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: