tell me why (mt 14,22)

tell me why (mt 14,22)
Auf dem Weg zum Klo vollendet, kurz danach auf einem 4-Spurgerät aufgenommen, in der Versenkung verschwunden, von Duptribe gekreuzigt, von den Strike Boys gefleddert, von mir begraben,

und nun auferstanden von den Toten: „tell me why (mt 14,22)“

Und endlich so aufgenommen, wie ich es immer gewollt habe.

Während ich das Video (ca. 180 MB) mit einem Minimal-Internetzugang (35 KB/s Upload) hochlade, schreibe ich schon mal den Blog hier – hab ja noch so anderthalb Stunden Zeit, bis es oben ist. Das mp3 folgt dann danach.

Viel Spaß damit,

Borna

Spam, Spam II, Spießer

Ich habe gewonnen. Einen BMW Coupe im Wert von 30.000 € und zwar für ein Jahr (?). Sagt zumindest äh… hab den Namen vergessen, aber ich kann mir Namen eben am besten im Dialog merken. Darauf hatte mein „Gesprächspartner“ aber keine Lust. Hmmm, ob das vielleicht ein Spamanruf war? Da kann ich angesichts jüngst verhängter Bußgelder für Telefon-Spam nur sagen: gewagt.

daMax bringt in ähnlichem Zusammenhang einen Artikel zu Mahnungen per E-Mail. In Zukunft heißt das also: keine Spam-Mails imt dem Betreff „Mahnung“ mehr wegschmeißen, denn so ca. 1 von 1000 könnte echt sein.

Es gibt in unserem Haus eine Mietpartei, die regelmäßig dadurch aufgefallen ist, daß sie sich bei der Hausverwaltung über die nicht gemachte Kehrwoche ihrer Nachbarn beschwert hat.
Ja, auch über uns. Wie spießig. Andere Mietparteien haben sich zusammengerottet und deshalb wiederum einen Beschwerdebrief an die Hausverwaltung geschrieben, von wegen Störung des nachbarschaftlichen Friedens. Wir haben damals nicht unterschrieben.
Heute morgen ist dann das Auto nicht angesprungen: so ne Batterie hält eben nicht ewig. Keiner von den anderen hat sich imstande gesehen, uns Starthilfe zu geben (alle beschäftigt).
Und jetzt ratet mal, wer sich ne Jacke und einen Schal über den Schlafanzug geworfen hat, um unserem Auto Starthilfe zu geben… richtig, die Spießer.
Tja, es gibt eben nicht nur „coole“ und „uncoole“ Leute. Die einen sehen das mit der Kehrwoche eher locker, versagen aber bei den kleinen Gelegenheiten des Alltags, hilfreich gegenüber anderen zu sein und die anderen mögen zwar ziemlich nervige Angwohnheiten bzgl. der Kehrwoche haben, helfen aber, wenn Hilfe gebraucht wird.
Im Moment sind mir die Spießer lieber.

Spießertum wird im allgemeinen überbewertet, glaubt es mir, denn ich habe das Licht gesehen (Mt 9,23).

%d Bloggern gefällt das: