Borna: Mörder

borna: phänomen

Borna: Illusionen geraubt

Frage an die Produktpiraten

Nur eines noch:
die Pirätchen sagen, es gäbe kein geistiges Eigentum. Schließlich würden auch Autoren auf Bestehendes zurückgreifen, aus dem Allgemeingut schöpfen. Also müsse man – durch die aufopferungsvolle Arbeit der Piraten natürlich – diese Bestandteil wieder in das Allgemeingut zurückführen.

Selbst wenn das stimmen würde – wenn also Kunst frei von jenem unbegreiflichen Etwas wäre, das aus einem Künstler kommt und dessen Ursprung niemand, manchmal nicht mal der Künstler kennt – selbst in diesem Fall würde das ja bedeuten, daß der Zweck von Kunst, wo immer sie auch herkommt, die Schaffung von Kunst wäre.

Wir reden beim Filesharing aber vom Konsum dieser Werke.

Deshalb, liebe Piraten: Ihr dürft gerne Musik nehmen, kopieren, auseinandernehmen – WENN Ihr daraus Neues schafft. Wenn Ihr Musik analysiert, versteht und dann neue Musik daraus macht.

Ihr macht doch aber gar nichts Neues aus der Musik, die Ihr kopiert. Ihr kopiert sie, um sie zu konsumieren. Warum zahlt Ihr dann nicht für sie? Wollt Ihr mir erzählen, Ihr tätet das, um die Entstehung neuer Werke zu beschleunigen? Dann stellt sie unbesehen, ungehört ins Netz für andere Künstler. Dann nämlich, und nur dann, habt Ihr das getan, was Ihr zu tun vorgebt: „Wissen“ (darauf reduziert Ihr die Kunst ja) an die Allgemeinheit zurückgeben.

Ich dachte ja eigentlich, daß Coder irgendwie logisch denken müssen, um zu coden, aber offensichtlich beschränkt sich die Logik auf das Programmieren, nicht auf das Argumentieren.

Borna: matrjoschka

Borna mit Max Herre, Putte, Waldo Weathers uvm… UPDATE

UPDATE:

mein Auftritt ist nun schon gegen 14.00 Uhr! Ist aber eh besser, weils gegen Ende immer wärmer werden wird 😉

Ansonsten habe ich nun, nachdem das Voting beendet ist, den Song bei den Parkschützern hochgeladen, wo man, wenn man will, nach wie vor voten kann, sofern man schon ein paar Tage dabei ist. Ich will ja nicht verheimlichen, daß es mich freut, daß der Song ganz oben gelandet ist, obwohl ich ihn absichtlich zurückgehalten habe. Ich wurde zwar mehrfach per PM und E-Mail darum gebeten, aber der Sieg beschert ja einen Auftritt beim Protestival, und ich bin ja eh schon dabei 😉
Kommentare gehen übrigens auch bei Neuanmeldungen:

Bornas Lied bei den Parkschützern

Hier dann noch mal das Video auf Youtube

Und nochmal der Hinweis auf meinen Auftritt am Samstag:

Ich bin so gegen 14.30 dran und denke, daß bei gutem Wetter die Marke von 8000 Besuchern der Parkfest-Ausgabe im April deutlich überschritten wird.

Selbstverständlich werde ich ein Video des Auftritts im Anschluß noch hochladen. Natürlich lohnt es sich dennoch, vorbeizukommen: relaxt, aber bestimmt gegen den S21-Wahn protestieren und nebenbei auch noch fast 3 Stunden Live-Musik für umme, was will man mehr?

PS: Das Spiel um den 3. Platz findet dann am Abend um 20.00 Uhr statt – keine Konflikte in der Terminplanung also 😉

Borna live beim Parkfest (mit Putte, Max Herre uvm.)

Nachdem ich das ja schon mal angedeutet hatte, ist es nun offiziell:

ich darf den Song „oben bleiben“ im Vorprogramm von u.a. Putte und Max Herre bei der 2. Auflage des Parkfestes darbieten. Beim letzten mal im April waren geschätzte 8000 Leute da, dieses Mal sollten es bei gutem Wetter weit mehr werden. Ist doch toll, nicht?

Nachtrag zu dem Artikel mit Lenas Sieg beim ESC:

700 Klicks nur wegen ein paar halbgarer Witzchen zur Situation deutscher Beiträge beim ESC in der Vergangenheit…und das seltsamste ist:

die Leute haben offensichtlich ausschließlich den Artikel zu Lena gelesen, nichts sonst. Das habe ich noch nie erlebt. Sie kamen, lasen A und vernachlässigten den Rest des Alphabets.

IGNORANTES PACK!!!

Ein Bekannter beim Fußball meinte letze Woche: „Gottseidank ist der Köhler zurückgetreten, sonst hätten wir die ganze Woche nur gehypte Lena-Nachrichten im Fernsehen.“

Da ist schon was dran. Ich gönne ihr den Sieg ja auch, aber man kanns auch übertreiben. Jetzt soll sie es nächstes Jahr wieder richten. Kann ja sonst auch niemand anders. Da kriegt man dann schon so einen leichten Hass auf Nicole, denn wäre sie nicht unverschämterweise ihrer Karriere nachgegangen, hätte sie ihre Pflicht bei den letzten 27 ESCs erfüllt.

Aber es ist ja noch nicht offiziell. Ich weiß nicht, wer den nächsten Song Contest für Deutschland singt, aber ich weiß, daß der übernächste garantiert nicht von Lena gesungen wird, weil sie ihn jedenfalls im Jahre 2011 nicht gewinnen wird.

%d Bloggern gefällt das: