Mein Handy starrt mich an.

Tagelang wurde über die Verfolgung der beiden Ausbrecher Heckhoff & Michalski berichtet. Nach Heckhoff wurde heute nun auch Michalski gefaßt. Für derartige Boulevard-Meldungen habe ich mich noch nie interessiert.

Was mich jedoch wirklich stutzig gemacht hat, war die Bemerkung des Einsatzleiters Klinger über „neue Überwachungsmaßnahmen“, die es möglich gemacht haben, Michalskis Handy zu orten.

Tja, das freut nun sicher etliche BILD-Zeitungsleser. Ich hingegen habe irgendwie das Gefühl, daß mich mein Handy neuerdings anschaut.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: